23.08.2016
Fakten kontra Stimmungsmache

Auch wenn der Zustrom an Geflüchteten etwas abnimmt, schüren Mitglieder des rechten Spektrums unverändert die Stimmung gegen alle, die in Deutschland Schutz suchen. Die IG Metall lehnt diese Umtriebe nachdrücklich ab und setzt vagen Vorurteilen oder Diskriminierungen Tatsachen entgegen. Ein aktueller "Spicker" bietet Argumentationshilfe mit konkreten Fakten.

Hätten Sie's gewusst?

Das ifo Institut schätzte 2015 die Kosten für 1,1 Millionen Geflüchtete auf 21 Milliarden Euro. Steuerflüchtlinge kosten deutlich mehr: Rund 400 Milliarden Euro deutsches Schwarzgeld liegen nach Schätzungen weltweit in Steueroasen, etwa 100 Milliarden Euro gehen der Staatskasse dadurch Jahr für Jahr durch die Lappen.

Solche und andere harte Fakten setzt der IG Metall-Spicker "Fakten und Hintergründe" verbreiteten Behauptungen nach dem Motto "Das sind doch alles Wirtschaftsflüchtlinge!" entgegen. Abgerundet wird die Gegenüberstellung von rechter Stimmungsmache und der realen Wirklichkeit durch hilfreiche Tipps zu Kommunikation und Gespräch über dieses oft heikle Thema im Betrieb und anderswo.


» sämtliche Spicker der IG Metall können im Internet unter www.igm-spicker.de bestellt und als PDF heruntergeladen werden

« zur Übersicht
gedruckt am 22.08.2019 / IG Metall Ingolstadt