Vision2030
Sie sind hier: Home » Aktuelles » Artikel          
13.07.2017
China vor Ort

China gehört nicht nur zu den wichtigsten Märkten und Produktionsstandorten deutscher Unternehmen, sondern tritt zunehmend auch als Investor in der deutschen Wirtschaft auf. Betroffene Betriebsräte können sich auf diese Entwicklung vorbereiten.

Wirtschaftliche und soziale Entwicklungen in China sowie die dortigen Arbeits- und Sozialbeziehungen beeinflussen die Unternehmenspraxis in Deutschland und so letztlich auch die Arbeitsfelder der Betriebsräte. Die Kritische Akademie Inzell organisiert daher regelmäßig Seminare, in denen die Teilnehmer_innen vor Ort einen Einblick in die Arbeitswelt, das Wirtschaftssystem sowie die internationalen Verflechtungen aus chinesischer Sicht bekommen.

Das Seminar geht auf eine Vielzahl für Betriebsräte relevanter Fragestellungen ein: Wie funktionieren die Betriebe in China, mit denen zusammengearbeitet wird? Wie sehen Arbeitsbedingungen, Mitbestimmung und Gewerkschaftsarbeit aus, gibt es Partner für die eigene Betriebsratsarbeit? Wie sehen die Absatzmärkte für das eigene Unternehmen in China aus? In welchen Zusammenhängen agieren chinesische Investoren in Deutschland? Welche Entwicklungen zeichnen sich ab? Um diese Fragen möglichst gut zu bearbeiten, berücksichtigt das Seminar die jeweilige Situation der teilnehmenden Betriebsräte.


» Das nächste Seminar findet vom 21. bis zum 30. Oktober 2017 statt. Das detaillierte Programm kann man als PDF über untenstehenden Link herunterladen; weitere Auskünfte erteilt die Kritische Akademie Inzell.

» drucken


Geschäftsstelle Ingolstadt

Paradeplatz 9
85049 Ingolstadt

 0841 93409-0
  0841 93409-99

ingolstadt(at)igmetall(dot)de

Öffnungszeiten:
Montag:
  08:00 - 11:00
  13:00 - 16:30
Dienstag - Donnerstag:
  08:00 - 12:00
  13:00 - 16:30
Freitag:
  08:00 - 12:00

Facebook
IG Metall im MLZ Manching
IG Metall aktiv bei Audi
IG Metall aktiv im GVZ
Blog: Zukunft der Arbeit
Servicegesellschaft der IG Metall
Kampagnen